medienjobs-aktuell.de

Müller Medien GmbH & Co. KG | Pretzfelder Str. 7-11 | 90425 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 34 09 - 0 | Fax: 09 11 / 34 09 - 2 14 | e-Mail: info(at)mueller-medien.de


btrusted-Siegel

Das Assessment-Center

Auch beim Assessment-Center gilt: der erste Eindruck ist der wichtigste. Deshalb sollte die Kleidung ordentlich, passend und sauber sein. Da Jobs in der Medienbranche oft im Büro ausgeführt werden, sind Jackett, Hemd, Bluse und Co. Pflicht. In leitenden Positionen muss ein Anzug oder Kostüm her. Vor allem Frauen sollten lieber etwas mehr Stoff tragen, als zu wenig. Tiefe Ausschnitte und kurze Röckchen gehören nicht zum Arbeitsoutfit. Aber nicht nur auf gebügelte Hemden und saubere Hosen ist zu achten. Auch frisch gewaschene Haare, dezentes Make up, gepflegte Hände und geputzte Schuhe sind wichtig. Achtung Männer – Rasieren nicht vergessen!

Tipps für Vertriebler: Sie repräsentieren das Unternehmen gegenüber den Kunden. Der Auftraggeber achtet genau auf sein Aushängeschild. Ein gepflegtes Äußeres ist da immer ein Muss.

Beim Assessment-Center wird eine Gruppe von Kandidaten auf Herz und Nieren geprüft. Dafür werden verschiedene Tests gemacht. Dabei möchte der Arbeitgeber meist nicht sehen, wie sie sich gegenseitig ausbooten. Viel mehr Wert wird auf Kooperation, gutes Benehmen und Teamfähigkeit gelegt. Dafür werden z. B. Gruppenaufgaben vergeben, bei denen weniger das Ergebnis zählt, als das Verhalten der Teilnehmer. Andere ausreden lassen, konstruktive Kritik üben oder Vorschläge einbringen sowie Aufgaben verteilen werden gern gesehen.

Neben diesen Soft Skills werden aber auch konkrete Kenntnisse der Bewerber abgefragt. Das geschieht meist mit Testfragen zu aktuellen Ereignissen, allgemeinem Deutschlandwissen und dem Unternehmen selbst. Auch Organisationstalent kann bei einer Aufgabe abgefragt werden. Dabei müssen Sie verschiedene berufliche und private Erledigungen in einen Zeitrahmen bringen. Dabei sollten Sie den Schwerpunkt natürlich auf die beruflichen Aufgaben legen. Schriftliche Aufgaben sollen das Ausdrucksvermögen und die Rechtschreibkenntnisse der Kandidaten testen.

Durch gute Vorbereitung können Sie die Nervosität eindämmen und ein optimales Ergebnis erzielen:

  • Beschäftigen Sie sich mit dem Unternehmen und seinen Produkten.
  • Schauen oder lesen Sie regelmäßig Nachrichten.
  • Arbeiten Sie einen Mustertest durch (erhältlich bei zahlreichen Bewerbertipps von Krankenkassen oder im Internet).
  • Üben Sie die Selbstpräsentation.

Tipps für Vertriebler: Die Präsentation von Produkten ist Ihr Steckenpferd. Nutzen Sie Ihr Verkaufstalent auch, um den neuen Arbeitgeber von sich zu überzeugen.